Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

40 Stunden-Basisqualifizierung nach §45a SGB XI mit dem besonderen Schwerpunkt  "Begleitung von Pflegebedürftigen mit allgemeinem oder besonderen Betreuungsbedarf"

Viele der pflegebedürftigen Menschen werden in den eigenen vier Wänden versorgt und betreut.

Um dieser Herausforderung gerecht zu werden benötigen die pflegenden Angehörige eine gute Beratung und Begleitung in der Pflege sowie regelmäßige Entlastungsmöglichkeiten im Rahmen der Betreuung.

Dafür hat das Pflegestärkungsgesetz mit Inkrafttreten am 01.01.2017 die Bedingungen für die Tätigkeit in der ambulanten Betreuung der pflegebedürftigen Menschen verändert. Um diese Leistungen in der häuslichen Versorgung erbringen zu können, ist unter anderem  eine Qualifizierung zum Alltagsbegleiter/zur Alltagsbegleiterin mit  einem Stundenumfang von 40 Stunden erforderlich.

Mein Konzept zur Vermittlung der Basisqualifizierung nach § 8 Abs. 3 AnFöVO i.V. m. 45a Abs. 1 SGB XI wurde durch den Kreis Kleve geprüft und unbefristet anerkannt. Das Angebot sowie zudem die Leistungs- und Preisvergleichslisten nach § 7 SGB XI  stehen in einem öffentlich zugänglichen Verzeichnis gem. §21 AnFöVO unter www.pfaduia.nrw.de zur Aussicht. Mein Angebots-ID: 0802400040

Ich biete Ihnen regelmäßig die Basisqualifizierung zum/zur Alltagsbegleiter/in durch geschulte Fachkräfte an. Die Termine finden statt, sobald die Gruppe von 8 bis 12 Personen zusammenkommt.

Dozenten:

Guido Janssen, Fachkrankenpfleger und Ausbilder

Birgit Brüschke, Hauswirtschafterin

Alma Bosmann, Dipl. Sozialpädagogin und Familientherapeutin

 Schulungsort:

Ferienwohnung "Wir Beide", Steinward 1, 46446 Emmerich - Elten

Schulungsinhalte:

  • Basiswissen über Krankheits- und Behinderungsbilder
  • Grundsätze der Handlungen in den Bereichen Betreuungs- und Entlastungsleistungen und Hauswirtschaft
  • Umgang mit akuten Krisen und Notfallsituationen mit Pflegebedürftigen
  • Wahrnehmung des sozialen Umfelds und des bestehenden Hilfe- und Unterstützungsbedarfs
  • Kommunikation und Gesprächsführung
  • Selbstmanagement, Reflektionskompetenz und Psychohygiene
  • Rahmenbedingungen
  • Möglichkeiten der Konfliktlösungen
  • Praktische Angebote der Betreuung, Beschäftigung und Unterstützung im Alltag

Eine aktive Beteiligung am Unterricht wird vorausgesetzt. Leistungsnachweise und Prüfungen finden nicht statt.

Abschluss:

Die Teilnehmer/innen erhalten zum Abschluss ein Zertifikat, das eine Aufnahme der Tätigkeit als Alltagsbegleiterin bei einem Träger und somit auch seine Berechtigung zur Abrechnung mit den Pflegekassen ermöglicht.

Beim Versäumen von mehr als 10% der Unterrichtsstunden kann das Zertifikat nicht ausgestellt werden. Die Nachholung der fehlenden Inhalte ist im darauf folgenden Kurs möglich.

Kosten:

Die Basisqualifizierung kostet 200 Euro inkl. Kaffee und kalten Getränke. In den Bildungsscheck-Beratungsstellen erfahren Sie über die Eignung meines Angebotes für die Förderung  einer Weiterbildung mit dem Bildungsscheck. Nach ihren persönlichen Angaben dort können  Sie erfahren, ob sie berechtigt sind, einen Bildungsscheck zu erhalten. Es werden 50% der Bruttokosten der Weiterbildungsmaßnahme zu Grunde gelegt.

Die  Kurse finden in der Regel samstags von 9.00 bis 17.00 Uhr statt. 5 Samstage beinhalten damit 40 Unterrichtsstunden inkl. Pausen.

Wünschen Sie sich Sicherheit im Umgang mit Menschen, die im Alltag eingeschränkt oder zum Beispiel demenzkrank sind, werden Ihnen die Fachleute das wesentliche Wissen vermitteln und Ihnen Ihre Fragen beantworten.

Mit der Basisqualifizierung bekommen Sie Möglichkeiten sich beruflich umzuorientieren und etwas Gutes für andere Menschen zu tun.

Habe ich Ihr Interesse geweckt, nehmen Sie zu mir Kontakt über das Kontaktformular auf. Telefonisch bin ich montags, dienstags und mittwochs von 16.00 bis 17.00 Uhr und freitags von 12.30 bis 20.00 Uhr erreichbar.

 Termine:

Der nächste Kurs startet im Jahr 2019, sobald die Gruppe von mindestens 10 Personen gebildet werden kann. Konkrete Termine werden an die Möglichkeiten der Dozenten und der Teilnehmer angepasst.

Ferner werden die Weiterbildungstage im 8 Stunden Umfang geplant, die gesetzlich für die beschäftigten Alltagsbegleiter einmal jährlich verpflichtend sind.

 

 

 

Zurueck

Joomla templates by a4joomla